Cultour

Geleitet von den Architekten architektonische Werke

Viana do Castelo

Biblioteca Municipal | Álvaro Siza Vieira | Viana do Castelo | © Fernando Guerra
Biblioteca Municipal | Álvaro Siza Vieira | Viana do Castelo | © Fernando Guerra
© Fernando Guerra

Mit der Expo 98, die am Ufer des Tejo liegt, wurde das enorme Potential der Fluss- und Meeresufer deutlich, die wiederum ausschlaggebend auf die Wiederbelebung der portugiesischen Städte wirken.

Im Norden Portugals, Viana do Castelo wusste, über die Jahre hinaus, für sich portugiesiche Architekten anzuwerben, die öffentliche Bücherhalle, entworfen von Álvaro Siza spricht dafür und die im Bau multifunktionale Eventhalle von Eduardo Souto Moura.

Etwas weiter ins Landes-Innere liegt Ponte de Lima, einer der besterhaltenen mittelalterlichen Altstadt Portugals. Die zeitgenössische Architektursprache von João Álvaro Rocha spricht mit Feingefühl und Zurückhaltung. Alt und Neu leben im Einklang mit dem historischen Gedächtnis der Stadt.